Wie geht es mit bautek weiter?

Im November 2007 ist mein Zwillingsbruder mit dem Drachen tödlich verunglückt. Er hatte vergessen sich einzuklinken. Meine beiden Nichten haben  50% der bautek-Gesellschaftsanteile geerbt. Sie waren damit einverstanden, dass ich die Firma alleine weiterführe. Meine Mitarbeiter und ich haben uns bis heute in der Firma bautek mit viel Herzblut und Fleiß für den Drachen- und Ultraleicht-Flugsport eingesetzt, obwohl der schrumpfende Markt die Bemühungen sehr erschwert hat. 
Vor einigen Jahren kam meine Tochter Lisa in das bautek-team, um mich zu unterstützen, und den Fortbestand der Firma zu sichern. Die Fortführung der Firma mit meiner Tochter Lisa wäre grundsätzlich möglich gewesen. Aber meine beiden Nichten haben im vergangenen Jahr gekündigt. Sie hatten mir ihre Gesellschaftsanteile zum Kauf angeboten. Den höchsten Abfindungspreis, den ein neutraler Gutachter für die Anteile ermittelt hatte, erschien ihnen zu niedrig und irrelevant, so dass ich gezwungen war, die Fortsetzung der Gesellschaft nicht zu beschließen mit der Folge einer zwangsläufigen Anmeldung zur Liquidation. 

 

Die bautek, Fluggeräte GmbH befindet seit dem 01.01.2020 in Liquidation und ich bin kein Geschäftführer mehr, sondern zur Zeit Liquidator. Nach Ablauf des GmbH-Sperrjahres wäre die Gesellschaft zur Löschung anzumelden. 

 

Am 05.02.2020 fand aber eine Gesellschafterversammlung statt in der beschlossen wurde, zu prüfen, ob die Gesellschaft fortgeführt werden kann. Die Firma soll unter Änderung des Zwecks als "bautek, Vermögensverwaltungs GmbH" fortgeführt und die Halle vermietet werden.  

 

Es wurde beschlossen, dass bestehende Aufträge noch abzuwickeln, Aufträge für Neugeräte aber nicht mehr anzunehmen sind. Ausgenommen von dieser Regelung sind vorerst Ersatzteilbestellungen und Serviceleistungen, solange kein Mieter für die Halle gefunden ist. Wir können derzeit auch keine Nachprüfungen mehr annehmen, da uns Werner Biringer am 15. März verlässt - er hat bereits eine neue Arbeitsstelle gefunden. 

  

Ich werde mich bemühen, Servicestellen für die Beschaffung der gängigen Ersatzteile und Servicearbeiten zu finden, damit alle bautek-Kunden weiterhin sorglos weiterfliegen können. 

 

1976 begannen mein Bruder und ich mit dem Drachenfliegen. Wir haben unser Hobby zum Beruf gemacht und über die Jahre viele nette und begeisterte Drachenflieger kennen und schätzen gelernt. Wir haben mit Fleiß und Ehrgeiz Fluggeräte entwickelt,  zur Serienreife gebracht und erfolgreich vermarktet. Mit Wehmut muss ich akzeptieren, dass unser Lebenswerk, umgewandelt als "bautek, Vermögensverwaltungs GmbH" ein für mich persönlich uninteressantes und bedauerliches Ende finden wird.

 

Ich bedanke mich bei allen Kunden und Freunden für die langjährige Zusammenarbeit und das Vertrauen in unsere Arbeit. Dank auch an meine Mitarbeiter, die fast 40 Jahre zuverlässig mitgeholfen haben, mit Rat und Tat die Wünsche unserer Kunden zu erfüllen.

 

Liebe Grüße an alle Fliegerfreunde und stets "happy landings" wünscht

Harald Zimmer und das bautek-team