Astir ... eine Nasenlänge voraus

Der Astir ist unsere Nasenspornkonstruktion für den leistungsorientierten Genussflieger, der besonderen Wert auf eine überlegene Sicherheit, beste Sinkleistung und ein beispielhaft leichtes Handling bei geringem Packmaß legt. Wir haben viele Kunden, die den Nasensporn bei einem Crash schon als Knautschzone schätzen gelernt haben, und darauf nicht mehr verzichten wollen.

Das Gerät baut auf vielen Elementen des bewährten Zephir CX auf. Die Obersegellatten sind mit gefederten Lattenendstöpseln ausgerüstet, die in den Saum des Achterlieks eingreifen. Im Bereich der Nasenplatten hat die Anströmkante zwei Reißverschlüsse, die ein Knicken des Mylarsegels beim Zusammenbau verhindern. Mit diesen Reißverschlüssen sind alle unsere Hängegleiter ausgerüstet. Der Turmfuß ist mit einer Neoprenschutztasche verkleidet. Die Stahlseilanlenkungen im Segel liegen gegenüber dem CX etwas höher und damit besteht beim Auf- und Abbau ein größerer Bewegungsspielraum für die Seilbefestigung. Die teleskopartig ineinander geschobenen Rohre stoßen gegen massive Anschläge. Alle Bauteile, die zum Spannen einen größeren Kraftaufwand erfordern, sind kraftsparend untersetzt.

Der Astir kombiniert beste Qualität mit optimaler Sicherheit zu einem Maximum an Flugspaß. Das Gerät hat die DHV-Einstufung Klasse 2.

Das Sicherheitskonzept

Bei einem Crash schützt der Nasensporn den Piloten, da er durch den flacheren Einschlagwinkel des Gerätes nur durchpendelt und nicht mit seinem Körper aufschlägt. Wie die Knautschzone eines Autos dämpft er die Aufprallenergie und schützt den Piloten weitgehend vor Verletzungen. Doppelte Verspannungen garantieren maximale Sicherheit bei einem evtl. Seilriss und einer evtl. Baumlandung, bei der man über jedes zusätzliche Seil an der Gerätestruktur froh ist.

Der Auf- und Abbau

Der Auf- und Abbau des Astir erfolgt schnell und unkompliziert mit wenigen durchdachten Handgriffen und vor allem ohne Kraftaufwand. Details wie Reißverschlüsse zur Swiveltip-Montage und klappbare Spreizlatten erleichtern die Arbeit. Transport und Lagerung sind bei einem serienmäßigen Kurzpackmaß von nur 3,00 m kein Problem. Damit passt er diebstahlsicher in die meisten PKW-Kombis.

Der Start

Das kleine Trapez und die ausgewogene Schwerpunktlage ermöglichen einen sicheren und mühelosen Start. Nichts wackelt, da die Unterverspannung bereits am Start stramm ist. Einige Schritte genügen und schon hebt man ab. Der Spaß kann beginnen!

Der Flug

Immer oben dabei sein, das ist mit dem Astir kein Problem! Das Segel hat ein leistungsstarkes Thermikprofil (Hohlprofil). Das leichte und unübertroffene Handling des Nasenspornkonzepts hilft, selbst die schwächste Thermik optimal zu nutzen. Am besten "schwimmt" eben ein Querrohr, das nicht vorhanden ist.

Die Landung

Genauso einfach wie der Start ist auch die Landung. Eindrehen, ausgleiten, ausstoßen und sanft und weich reißt die Strömung ab. Richtungskorrekturen im Endanflug oder Landungen bei Seitenwind meistert man problemlos!

Die Rohre und Stahlseile

Flügelrohre und Kielrohr bestehen aus nahtlos gezogenem, wirbelstromgeprüftem Alurohr der Legierung AlZnCu 1,5; 7075 F51. Trapezrohre und Turm sind aus stranggepreßtem Aluminium der Legierung AlMgSi 0,5, F25. Alle Stahlseile sind aus V2A (Edelstahl), teilweise plastifiziert. Die Schrauben, Stoppmuttern und Beschlagteile bestehen komplett aus V2A.

Das Segel

Die Anströmkante des Segels ist aus Apen smoke, genauso wie das Achterliek. Der Mittelteil des Hauptsegels ist aus Polyestertuch in Weiß. Durch diese Kombination sparen wir gegenüber dem Segel aus rein gewebtem Material ca. 1 kg Gewicht. Die Farben des Untersegels können nach eigenen Wünschen aufpreisfrei gewählt werden. Wir bieten den Astir gegen Aufpreis auch mit dem besonders leichten, formstabilen und transparenten Aramidsegel an.

Die Ausstattung

Der Lattenköcher hat getrennte Fächer zur Sortierung der Segellatten. Der Kombipacksack hat Reißverschlüsse für das Kurz- und Langpackmaß. Diverse Polster schützen das Segel beim Transport vor Beschädigungen. Optional kann der Astir mit gefrästen Eckelementen und einer profilierten Alu-Speedbar bestellt werden. An die profilierte Speedbar können teilbare Kunststoffräder mit passenden Radnaben montiert werden.

Die Qualitätssicherung

Jeder Hängegleiter durchläuft zahlreiche Produktionsprozesse, ehe er abschließend geprüft, eingeflogen und zum Verkauf freigegeben wird. Unser Qualitäts-Sicherungs-System garantiert höchste Sicherheit: Alle Bauteile werden von mindestens zwei verschiedenen Mitarbeitern überprüft und gekennzeichnet, bevor sie eingebaut werden.

Der Service

Ersatzteilbestellungen werden innerhalb von 48 Stunden erledigt. Alle Reparaturen - auch am Segel – werden in unserem Werk in Kenn bei Trier fachgerecht und preiswert durchgeführt.

Technische Daten:

  • Gerätetyp: Astir 
  • Segelfläche: 14,7 qm 
  • Spannweite: 10,56 m
  • Nasenwinkel: 130°
  • Streckung: 7,6
  • Doppelsegel: ca. 85%
  • Packmaß: Serie: 6,15 m / 4,70 m / 3,00 m
  • Lattenanzahl: 26 (6 Doppelsegel)
  • Stallgeschwindigkeit: ca. 25 km/h
  • Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h
  • minimales Sinken: ca. 31 km/h
  • maximales Gleiten: ca. 37 km/h
  • Pilotengewicht: min. 60 kg / max.: 115 kg
  • Gewicht ohne Packsack: ca. 29 kg

Preise:
Astir 4.680 €
Aufreis Obersegel Aramid transparent + 470 €
Aufpreis profilierte Alu-Speedbar mit gefrästen Eckelementen + 477 €
(alle Preise einschl. 19% MwSt.)

Download: Betriebsanweisung (1,1 MB)